FBL - funktionelle Bewegungslehre nach Klein-Vogelbach

Funktionelle Bewegungslehre nach Susanne Klein-Vogelbach, eine Physiotherapeutin aus der Schweiz. FBL ist aus der praktischen Arbeit entstanden und durch Erfahrungswerte in der Behandlung mit Patienten gewachsen. Bei dieser Methode geht es um das Erkennen und Erspüren was passiert, wenn ein Mensch sich bewegt. Beobachtet wird, wo entstehen Abweichungen von der "Norm". FBL bezieht sich nicht auf Krankheitsbilder. Ihr Leitbild ist das normale Bewegungsverhalten von gesunden Menschen.

Ziel: Ökonomisierung täglicher Bewegungsabläufe und Schmerzfreiheit unter Berücksichtigung von Konstitution und Bewegungsdefiziten.